Arbeitsspeicher (RAM)

Filtern

Was ist ein Arbeitsspeicher?

Bevor man sich für den Kauf eines Arbeitsspeichers entscheidet, sollte man sich über deren Funktion im klaren sein. Der Arbeitsspeicher ist auch bekannt als RAM also Random-Access Memory. Der Begriff taucht immer wieder im Kontext mit der Hardware eines Computers auf. Dennoch ist deren Funktion vielen Menschen nicht klar, deshalb wollen wir als notebooksbilliger.de bei deiner Kaufentscheidung beistehen und dir diese Informationen liefern.

Der Arbeitsspeicher ist einer der wichtigsten Komponenten bei PCs, Notebooks, Smartphones und unterschiedlichen elektronischen Geräten, die auch eine Software ausführen müssen. Es ist ein Speicher, der alle in beispielsweise Windows laufenden Arbeitsprozesse zwischenspeichert. Selbst beim lesen dieses Beitrags wird dein Arbeitsspeicher beansprucht.

Du findest in jedem Computer oder Notebook mindestens einen Arbeitsspeicher, der im Gerät verbaut ist. Grundsätzlich verfügt ein RAM-Modul von 1 bis 16 GB Speicher. Zwar gibt es leistungsstärkere Modelle mit einem 32 und 64 GB Speicher, diese sind jedoch preislich immer noch sehr teuer. Falls du mit deinem Rechner nur normale Anwendungen öffnen willst, sollte ein RAM mit 4 GB normalerweise ausreichen. Falls du professionelle Anwendungen mit deinem Arbeitsspeicher betreiben wirst du mindestens 8 GB benötigen. Bei aktuellen Triple-A Games würdest du mindestens einen Arbeitsspeicher mit 16 GB benötigen.

Arbeitsspeicher RAM DDR4

Wie funktioniert der Arbeitsspeicher?

Prinzipiell ist es so, dass ein Arbeitsspeicher mehr belastet wird, wenn mehrere Programme gleichzeitig am Laufen sind. Desto mehr dein RAM belastet wird, umso langsamer läuft dann auch dein PC. Also ist es natürlich auch logisch, dass umso größer ein Arbeitsspeicher ist, dein Rechner auch schneller laufen wird. Der Taskmanager bietet dir hier die Möglichkeit die Auslastung des Arbeitsspeichers zu überprüfen.

Was passiert, wenn es knapp wird?

Um bei knapp werdendem Arbeitsspeicher nicht hängenzubleiben oder einfach Programme beenden zu müssen, haben moderne Betriebssysteme die Möglichkeit, Teile anderer Speichermedien, wie zum Beispiel Festplatten, zum Zwischenlagern von Daten aus dem Arbeitsspeicher zu verwenden. Ein solcher Speicherbereich wird oft als Auslagerungsspeicher oder Swap-Speicher bezeichnet. Gerade nicht aktiv genutzte Programmteile werden ausgelagert, um Platz zu schaffen und später wieder zurückgeladen, wenn es vom System benötigt wird. Dennoch wird sich dieser Prozess definitiv negativ auswirken. Der Datentransfer ist bei Festplatten eindeutig langsamer als bei einem RAM. Deshalb wirst du eine Verlangsamung deines Systems spürbar erkennen. Solltest du bei geöffneten Programmen eine Verzögerung feststellen, dann ist definitiv die Zeit gekommen dir neuen Arbeitsspeicher zu kaufen.

Die richtige Auswahl treffen

Mittlerweile gibt es mehr als nur ein Arbeitsspeicher. Dadurch, dass die Systeme immer höheren Anforderungen genügen müssen, ist es auch wichtig geworden diese Anforderung zu erfüllen. Der richtige RAM ist stark vom Gerätetyp und der benutzten Software abhängig.

Eine wichtige Rolle dabei spielt das verwendete Betriebssystem. Falls dein System mit der 32-Bit-Technik arbeiten sollte, kann es sowieso nur bis zu 3 GB RAM adressieren. Falls mehr vorhanden sein sollte, wird die überflüssige Speicherkapazität nicht benutzt. Bei Systemen mit 64-Bit kann man mehr als 3 GB verwenden. Dies ist auch einer der wichtigsten Aspekte die man beim Kauf eines Arbeitsspeicher beachten sollte. Außerdem ist es gut möglich, dass das Betriebssystem oder die Software auch Mindestanforderungen an den Speicher setzen.

Viele Hersteller wie zum Beispiel Kingston, CorsairBallistix oder Crucial etc. liefern mittlerweile leistungsstarke Arbeitsspeicher. Bei allen Herstellern sollte es dir möglich sein, den passenden Arbeitsspeicher für dich zu finden.

HyperX DDR4 RAM ArbeitsspeicherHyperX DDR4 RAM Arbeitsspeicher












Im Grunde genommen gilt bei Arbeitsspeicher also: je mehr, desto besser, sofern das Budget mitspielt und das System den Speicher auch voll ausreizen kann. Zu knapp bemessener RAM kann selbst auf dem modernsten Gerät die Benutzbarkeit unangenehm einschränken.

Es gibt auch einige Unterschiede zwischen einem Notebookspeicher und einem Desktopspeicher. Falls du auf der Suche nach einem Notebookspeicher bist, solltest du dich vorab darüber informieren, ob sich der Arbeitsspeicher bei deinem Notebook überhaupt austauschen lässt, da dies nicht immer der Fall ist.

DDR3- oder DDR4-Arbeitsspeicher: Die einzelnen Vor- und Nachteile

Es gibt unterschiedliche RAM-Typen. Das neuere System sind die DDR4-Speicher. Auch wenn sie hier in diesem Zusammenhang als neu bezeichnet werden, ist die Technologie nicht unbedingt neu. Viele Mainboards unterstützen DDR4-Speicher schon seit einigen Jahren. DDR4-Speicher haben eine höhere Taktgeschwindigkeit und Bandbreite. Jedoch ist auch das Timing bei DDR4 meist höher. Die für die Gamer wichtige Latenz wird aus der Kombination Timings und Taktfrequenz berechnet. Ist die Latenz niedriger, bedeutet, dass das System die Daten vom Arbeitsspeicher schneller überträgt. Prinzipiell ist es nicht falsch, dass die höhere Taktung von DDR4 dem besseren Timing von DDR3 gegenüberstehen. Deshalb kann es durchaus sein, dass ein DDR3 in der Praxis schneller ist. Dennoch sieht die Realität meistens anders aus. Da DDR4-Speicher mittlerweile mit ziemlich größeren Speicherkapazitäten hergestellt werden. Falls du dir vorgenommen hast deinen PC langfristig zu benutzen, können wir dir einen DDR4-Speicher eher empfehlen. Beim Umsteigen von einem DDR3-Speicher auf einen DDR4-Speicher solltest du bei den Modulen aufpassen. Die beiden Module sind nicht miteinander kompatibel. Die Steckplätze an der Mainboard sind von der Abmessung her unterschiedlich.

Natürlich wurden hier in diesem Zusammenhang viele Begriffe genannt, ohne dir dabei zu erläutern, wie du genau herausfinden sollst, wie hoch jetzt zum Beispiel die Taktfrequenz ist. Nur um kurz zusammenzufassen. Die Taktgeschwindigkeit findest du in den jeweiligen Produktbeschreibungen beispielsweise als DDR4-2666 MHz oder DDR3-1333. Die Höhe der Brandbreite ist dagegen bei den Produkten beispielsweise als PC3-10600S oder PC4-21300 gekennzeichnet.

DDR3 Arbeitsspeicher DDR4 RAM Arbeitsspeicher
notebooksbilliger.de bietet dir eine große Auswahl

Wir haben ein breites Sortiment an Arbeitsspeichern. Unabhängig davon, ob du nach einem eher günstigen RAM oder einer leistungsstarken Variante suchst. Bei uns findest du bestimmt das passende System.