Handys & Smartphones

Filtern

Smartphones – Die Alleskönner verpackt im handlichen mobilen Gerät

Ein Leben ohne Handy ist heutzutage für kaum jemanden noch vorstellbar. Die mobilen Geräte wurden allerdings erst vor 25 Jahren „erfunden“ und haben seitdem eine rasante Entwicklung hingelegt. Das erste Handy, was mehr Funktionen als die Möglichkeit des mobilen Telefonierens vereinte, wurde 1993 entwickelt. Es ermöglichte den Versand von E-Mails und Faxen, verfügte über einen Kalender, Adressbuch und Spiele. Danach folgten weitere Modelle, welche auch schon mit eingebauten Kameras ausgestattet waren. Gerade einmal vor etwas mehr als 10 Jahren, im Jahr 2007, brachte Apple das erste iPhone auf den Markt, welches aufgrund des Betriebssystems iOS und Multi-Touch-Bildschirm zum Verkaufsschlager wurde. Ein Jahr später folgten erste Geräte mit dem Betriebssystem Android, mit dem heute die meisten Handys auf den Markt kommen.


Im Vergleich zu ihren Vorreitern unterscheiden sich die Smartphones von heute neben erweiterten Funktionen vor allem im Design. Ultraflach, federleicht und ein Display mit möglichst wenig Rand sind die Eigenschaften, mit denen Hersteller ihre Kunden überzeugen wollen. Das Telefonieren rückt bei den zahlreichen Möglichkeiten der Kommunikation in den Hintergrund. Auch die damals revolutionäre SMS – Short Message Service – nutzt heute kaum noch jemand. Die App-Stores bieten diverse Chatdienste, Spiele und Software für nahezu alles zum Download. Urlaub buchen, Bankkonten verwalten, Essen bestellen, Internetrecherche, Wohnungs- oder Autosuche – die Handys von heute sind unglaubliche Allroundtalente. Auch Speicher, Kameraleistung und die allgemeine Performance nehmen immer weiter zu. Zu den bekanntesten und beliebtesten Herstellern von Smartphones gehören Samsung mit seinen Galaxy Serien und Apple mit seinen iPhone Modellen. Auf dem Vormarsch sind chinesische Hersteller wie HUAWEI und Xiaomi.Computer, Kamera, Musik Player, Telefon – was ein Handy alles sein kann

Schaut man selbst gerade einmal nicht auf das Display seines Handys, fällt einem auf, dass es fast jeder in der unmittelbaren Nähe tut. In der Bahn, auf dem Fußweg nach Hause, in den Pausen von der Arbeit, verbotener Weise im Auto – wir können nicht mehr ohne. Das Smartphone von heute tut aber auch alles dafür, um der perfekte Begleiter im Alltag und im Beruf zu sein. Telefonieren bleibt lediglich als Grundfunktion zurück. Kommuniziert wird viel lieber über Chatdienste wie WhatsApp – über Text- und Sprachnachrichten. Des Weiteren kann das Handy von heute viele technische Geräte rein theoretisch ersetzen oder zumindest ähnliche Funktionen bieten.

Es kann deinen MP3-Player oder iPod ersetzen, denn es kann natürlich Musik abspielen. Über den altbekannten 3,5mm Klinken-Anschluss oder bei vielen Geräten auch über Bluetooth. Du kannst die Musik an Kopfhörer oder natürlich auch Lautsprecher, Fernseher und Soundanlagen übertragen.

Es kann deine Digital-Kamera ersetzen, auch wenn das Handy keine umfangreichen Funktionen, wie eine Spiegelreflexkamera hat. Für den „Normalo“ ist die manuelle Fotografie auch viel zu kompliziert. Dass du und deine Umgebung trotzdem optimal in Szene gesetzt werden, dafür sorgen bei der Handy-Kamera Software und Effekte. Smartphones verfügen über eine Hauptkamera, die sich auf der Rückseite der Geräte befindet, und eine Front- Kamera (Selfie-Kamera), welche dir mit Hilfe des Displays ermöglicht, dich direkt zu sehen, bevor du abdrückst.

Auch deinen Computer kann das Smartphone ersetzen. Du kannst Daten verwalten, im Internet surfen, Dokumente lesen und bearbeiten, E-Mails versenden und vieles mehr. Mithilfe von Dockingstations wie dem Samsung Dex lässt sich dein Galaxy Telefon kinderleicht an einen Monitor anschließen und deine Display-Ansicht verwandelt sich in ein Desktop-ähnlichen Startbildschirm.

Gehäuse, Display, Speicher, Kamera – beim Handy von heute ist alles größer, fast

Die ersten Mobiltelefone waren riesig und schwer. Hatten große Tasten und einen winzigen Bildschirm. Über die Jahre hinweg versuchten die Hersteller die Geräte immer kleiner zu machen und brachten Varianten zum Klappen oder Aufschieben auf den Markt. Mit dem ersten iPhone läutete Apple die Ära der Smartphones ein. Viel Display, welches auf Berührung reagiert, und wenig mechanische Tasten. Seitdem werden die Geräte wieder größer und vor allem das Display nimmt immer mehr von der Handyfront ein. Zuletzt wachsen die Handys vor allem in die Höhe und präsentieren sich im schlanken 18:9 oder 19:9 Format. Die Veränderung in die Höhe lässt sich gut rechts in der Grafik erkennen.

Neben der Größe haben sich aber auch alle anderen inneren Werte des Smartphones deutlich verbessert. Hatten Handys früher oft kleine Speicher von 4 GB oder 8 GB, selten mal 16 GB, findet man heute nur noch wenig Geräte, die unter 32 GB Speicher haben. Die Highend-Smartphones bekommt man sogar schon mit 256 GB Speicher, allerdings auch zu einem stolzen Preis (ab 700 € – 1.250 €). Mit wenigen Ausnahmen (bspw. Apple iPhones) lässt sich der Speicher vieler Smartphones zudem mit einer microSD-Karte erweitern.

Vor allem die chinesischen Hersteller wie HUAWEI setzen in puncto Kamera neue Megapixel-Maßstäbe. Die Megapixel-Zahl ihres HUAWEI P20 Pro aus der neuen Flaggschiffserie ist praktisch explodiert. Triple-Kamera mit 40, 20 und 8 Megapixeln sollen dir unglaubliche Möglichkeiten bei der Fotografie eröffnen. Versionen mit zwei Kameras (Dual-Kameras) kommen seit dem Jahr 2016 immer öfter zum Einsatz, gerade im Highend-Segment. Unser Tipp: Auch Geräte mit deutlich weniger Megapixeln können in der Praxis überzeugen, gerade bei schlechten Lichtbedingungen. Bewertungen, Tests und Reviews helfen dir dabei, Smartphones mit guten Kameras zu finden – unabhängig von den technischen Daten.

Doch nicht alles ist gewachsen. Die Komponenten im Inneren des Handys von heute sind kleiner geworden und ermöglichen so, dass die Geräte auch immer schmaler und leichter werden. Einige Modelle verzichten dafür auf den Klinkenanschluss und nutzen den vielseitigen USB-C Anschluss, um über einen Adapter Kopfhörer anzuschließen. Möglich ist es aber auch, kabellose Bluetooth-Kopfhörer zu nutzen.

Das Betriebssystem – so funktionieren die intelligenten Handys

Neben der Hardware ist auch das Betriebssystem entscheidend dafür, wie „gut“ ein Smartphone funktioniert. Die verschiedenen OS (operating systems) der Hersteller verwalten die verschiedenen Komponenten wie RAM und ROM. Das Betriebssystem dient also als Schnittstelle zwischen dir, der Anwendung, die du gerade benutzen willst, und der Hardware. Weltweit gibt es zwei Systeme, die zusammen über 90% Marktanteil haben. Am weitetsten verbreitet ist das offene Android-OS, welches von den meisten Herstellern in Kombination mit eigenen Benutzeroberflächen genutzt wird und allein auf rund 80 Prozent der Geräten zu finden ist. iOS ist ein System von Apple, das nur für eigene Geräte gedacht ist. So ist das System stets auf alle vorhandenen Komponenten genauestens abgestimmt. Anders als bei Apples neuer iOS Version (aktuell iOS 11) bekommen auch nicht alle Geräte mit Android-OS automatisch die neueste Version als Update.

Android-OS

Hinter dem niedlichen, grünen Roboter, der als Logo das Betriebssystem Android repräsentiert, versteckt sich eine riesige Unternehmensgemeinschaft (OHA). Sie stammt aus allen Bereichen rund um den mobilen Sektor und wurde 2007 unter der Leitung von Google gegründet. 2008 wurde das Betriebssystem, das auf Linux basiert, erstmals auf dem HTC Dream vorgestellt. Die aktuelle Version heißt Android 8.1 Oreo. Am verbreitesten ist aktuell aber noch Android 7.0 Nougat (Stand: Mai 2018). Das Besondere an dem Open-Source-System ist, das jeder Gerätehersteller den Quellcode von Android ändern kann und es im gewissen Maße individuell für sich verändern und nutzen kann. Das birgt aber auch die Gefahr, dass leichter Datendiebstähle über Malware oder andere Schadsoftware stattfinden können. Dagegen solltest du dich mit entsprechenden Security-Apps schützen. Wie das Betriebssystem optisch auf den jeweiligen Geräten aussieht, hängt viel von den jeweiligen Benutzeroberflächen der Hersteller ab. Auf dem Startbildschirm findet man in der Regel aber die Uhrzeit, die Google Suche und vorinstallierte Apps wie den Play Store oder die Galerie.

Benutzeroberflächen der Hersteller:

HUAWEI, Honor: EMUI 8.1 | Samsung: Experience 9.2 | Xiaomi: MIUI 10 | LG: UX | HTC: Sense | Sony: UI | ASUS: ZenUI 5.0 | Nokia: Android One

iOS

Das von Apple entwickelte mobile Betriebssystem, was anfangs noch iPhone OS hieß, hat eine simple Benutzeroberfläche. Apps werden in Form von Icons nebeneinander angeordnet dargestellt und können auch in Ordner zusammengefasst werden. Einige Apps sind beim Einrichten des Telefons bereits vorinstalliert, können seit iOS 11 aber fast alle deinstalliert werden. Drittanbieter-Apps durchlaufen bei Apples iOS ein Sicherheitsraster, bevor sie im App Store zum Download bereitstehen. Apple bietet den Entwicklern damit nicht so viel Spielraum, kontrolliert Hard- und Software und stellt den Quellcode nicht zur Verfügung, aber das Sicherheitsniveau ist dadurch in der Regel auch deutlich höher.

Ein festes Dock, wie beim iPad und Mac, findest du auch beim iPhone. Du kannst hier vier Apps deiner Wahl platzieren. Außerdem gibt es beim „Wischen“ nach rechts noch eine Informationsseite, bei der du dir ausgewählte Infos aus Apps (Widgets) deiner Wahl auf einen Blick anzeigen lassen kannst (bspw. bevorstehende Termine, Wetter, aktuelle Nachrichten). Beim „Wischen“ von unten nach oben erscheint das Kontrollzentrum, was du ebenfalls flexibel gestalten kannst. Hier kannst du beispielsweise die Helligkeit des Displays anpassen, schnell auf Kamera, Taschenlampe oder Taschenrechner zugreifen und WLAN, mobile Daten wie auch Bluetooth schnell ein und ausschalten. Mit 3D-Touch kann man bei jeder App durch „festes Drücken“ Shortcuts aufrufen und bestimmte Funktionen schnell nutzen, ohne die App zuvor zu öffnen.

Handys für alle Nutzertypen: „Welcher der mobilen Allrounder passt zu mir?“

Beim Kauf eines neuen Handys ohne Vertrag stellen sich viele Nutzer diese Frage. Die Auswahl zwischen etablierten, aufstrebenden und „no-name“ Herstellern ist riesig. Die diversen Modelle unterscheiden sich in Displaygröße, Farbe und Kameraauflösung, IP-Schutzklasse, Preis und Performance. Neben den Features selbst unterscheiden sich die Modelle durch ihre Optik und Haptik. Es gibt Modelle aus Kunststoff, mit Aluminiumgehäuse oder immer häufiger auch mit Glasgehäuse. Hochwertige Handys müssen dabei nicht immer die teuersten sein. Leistungsfähige Modelle gibt es in jeder Preisklasse

Achte bei den Produktbeschreibungen darauf, welche Features und Eigenschaften für dich wichtig sind, und vergleiche vor dem Kauf mehrere Geräte miteinander, um das beste Angebot für dich zu finden. Auch ein finanzieller Rahmen sollte zuvor festgelegt werden. Günstigere Modelle können durch den Fortschritt der Technik schon gut mit teuren Geräten mithalten.



Dir gefällt ein Design? Klicke auf das Handy deiner Wahl um mehr über das Modell zu erfahren.

Dual SIM und microSD Slot für noch mehr Flexibilität

Viele der Handys, die heute auf den Markt kommen, bieten einen Dual SIM Slot an. Es ist nicht mehr so besonders, wie zu Beginn, aber die Vorteile bleiben: du kannst zwei verschiedene SIM Karten nutzen, sogar von verschiedenen Anbietern und mit verschiedenen Nummern.

Aber aufgepasst! Viele Hersteller sprechen von einem Dual SIM Slot, aber die Geräte besitzen in Wirklichkeit nur einen HybridSIM Slot. Was das bedeutet? Du kannst mit diesen Geräten zwei SIM Karten gleichzeitig nutzen, allerdings belegt eine dieser Karten dann den SD-Karten-Slot. Die Speichererweiterung fällt in diesem Fall also weg.

Augmented Reality und Gaming auf dem Smartphone

Zu Beginn des Handy-Zeitalters haben wir uns noch mit einem Spieleklassiker wie Snake auf dem eigenen Mobiltelefon zufriedengestellt. Mittlerweile wollen wir deutlich mehr. Und die Spieleindustrie liefert. Über App Stores haben wir Zugriff auf Abertausende von Games – und täglich kommen neue hinzu. Auch die Grafik hat sich im Laufe der Zeit deutlich verbessert, so dass einige Spiele auf den Smartphones fast schon an hochwertige PC- oder Konsolenspiele heranreichen. Damit anspruchsvolle Games aber auch flüssig laufen, muss das mobile Gerät entsprechend ausgestattet sein. Wichtige Bausteine sind ein leistungsstarker Prozessor, ein hochauflösendes Display, viel Speicher und eine hohe Akkukapazität. Immer mehr Hersteller arbeiten auch an speziellen Gaming-Smartphones, die primär fürs Zocken gedacht sind. Darin verbaut sind etwa innovative Kühlsysteme gegen Überhitzung des Akkus, smarte Bildverarbeitungschips und hochwertige Soundtechnologien. Auch ans Handy ansteckbare Controller sind bereits vereinzelt erhältlich.

Ein noch relativ neuer Anwendungsbereich im Bereich der Smartphones ist die Augmented Reality, kurz AR. Gemeint ist die Erweiterte Realität, also die Anreicherung der Wirklichkeit mit digitalen Informationen oder virtuellen Objekten. Die Technologie funktioniert ungefähr so: die Handykamera filmt die Umgebung ab und speist über eine App sowie mit Hilfe verschiedener Sensoren passenden AR-Content ein. Der breiten Masse wurde Augmented Reality im Sommer 2016 bekannt, als zahlreiche Smombies durch die Straßen liefen, um Jagd auf virtuelle Monster zu machen. AR bringt jedoch nicht nur ein frisches Gaming-Erlebnis, sondern lässt sich auch ganz praktisch nutzen, beispielsweise bei der Wohnungseinrichtung (Möbel vor dem Kauf virtuell in den eigenen vier Wänden aufstellen) oder beim Reisen (Wegweiser und nützliche Hinweise zu Sehenswürdigkeiten oder Restaurants anzeigen lassen). Stand jetzt unterstützen nicht alle Handys die AR-Technologie. Wenn du nicht auf AR verzichten möchtest, solltest du sichergehen, dass dein Smartphone über entsprechende Sensoren (u. a. Gyroskop und GPS) verfügt und mit einem rechenstarken Prozessor ausgestattet ist.

Datensicherung und -verwaltung, so funktioniert’s

Da Smartphones immer mehr Funktionen haben und teilweise als Computer-Ersatz oder mobiles Büro benutzt werden, gewinnt auch die Datensicherung und -verwaltung an Bedeutung. Große Datenmengen, wie Fotos, Videos oder Office Dokumente, sollte man im besten Fall auslagern, um den internen Speicher und die Performance nicht allzu sehr zu beanspruchen. Samsung bietet eine moderne, mobile Speicherlösung, die im Zusammenspiel mit einer mobilen App auch für Smartphones und Tablets geeignet ist – die Portable SSD T5. Mit der V-NAND Technologie bietet die T5 Datentransferraten auf hohem Niveau (bis zu 540 MB/s). Die SSD ist kleiner als eine Visitenkarte und bietet ein stoßfestes Metallgehäuse. Ein Passwortschutz (AES 256-bit Hardware Verschlüsselung) ermöglicht dir, deine Daten auch unterwegs sicher mitzuführen. Entdecke die Samsung Portable SSD T5 in vier Kapazitäten bei uns im Shop.

Mobiles Zubehör – schützen, laden und vieles mehr

Dein Smartphone dient sowohl als modernes Kommunikationsmittel, als auch als technisch ausgefeiltes Mediacenter. Angesichts der vielen Nutzung sollten Handys und Smartphones mit Vorsicht behandelt werden. Es kann schnell einmal passieren, dass dein Gerät Begegnungen mit dem Boden, der Tischkante, fettigen Fingern, Spritzwasser oder Staub macht. Daher solltest du dir überlegen, passendes Handy-Zubehör  anzuschaffen. Beispielweise kann eine Handyhülle dein Gerät vor einem Aufprall und Staub schützen und eine hochwertige Folie dein Display vor Kratzern und Fingerabdrücken bewahren. Hüllen und Taschen gibt es in einer Vielzahl an Farben und Designs. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst oder einfach kein Fan von Folien und Hüllen bist, kannst du für deinen smarten Begleiter auch eine Geräteversicherung abschließen oder die Garantie verlängern.

Damit dir auch bei längerer Abwesenheit von einer Strombuchse dein Akku nicht zu Neige geht, hilft die Anschaffung einer Powerbank. Für das einfache Laden Zuhause gibt es für neuere Geräte, die den Qi-Standard unterstützen, kabellose Ladestationen, bei denen du das Handy nur auflegen musst – angenehm praktisch.

Handys und Smartphone Angebote bei notebooksbilliger.de

Smartphones sind im heutigen Leben kaum mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es für Hersteller, in Innovationen zu investieren und einzigartige Ideen zu haben. Bei uns erhältst du die besten Smartphones und Handys ohne Vertrag und genießt hinsichtlich deiner Tarife sämtliche Freiheiten. Aktuellste Telefone und Smartphone-Highlights findest du übersichtlich sortiert!

 
Jetzt noch mehr sparen im Handys & Smartphones Outlet von notebooksbilliger.de! Vorführ- und Gebrauchtware, B-Ware und Restposten stark reduziert, streng geprüft, neuwertig und mit voller Gewährleistung!Zum Handys & Smartphones Outlet