AOC G2590VXQ - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 1 ms, Lautsprecher, 2x HDMI

Die durchschnittliche Produktbewertung ist 4.5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen insgesamt. (3)
A 716033
  • Produkt Bild AOC G2590VXQ - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 1 ms, Lautsprecher, 2x HDMI
  • Produkt Bild AOC G2590VXQ - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 1 ms, Lautsprecher, 2x HDMI
  • Produkt Bild AOC G2590VXQ - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 1 ms, Lautsprecher, 2x HDMI
  • Produkt Bild AOC G2590VXQ - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 1 ms, Lautsprecher, 2x HDMI
1/4
A
134,72 €
inkl. MwSt.
ca. 2-4 Werktage

Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.

Aktuelle Angebote für dieses Produkt

1 Angebote

Kundenbewertungen

Die durchschnittliche Produktbewertung ist 4.5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen insgesamt. (3)
Bewertung zum: AOC G2590VXQ

Der Monitor ist für das was er bietet günstig und ich bin mit ihm sehr zufrieden.
Ich habe meinen Monitor per Displayport angeschlossen und nun knapp 2 1/2 Wochen getestet.

DESIGN: (+)
Das Design ist meiner Meinung nach klasse und durchdacht.
So ist der Rahmen oben und an den Seiten ca. 0,6 mm klein. Bei meinem 3 Jahren alten Monitor ist dieser ca. 25mm breit! Außerdem ist das Display, sowie der Rest des Monitors eher matt gehalten und nicht in Hochglanz-Optik, dass kleine Kratzer nicht auffallen und er kein Staubmagnet ist. Clever gelöst ist der Standfuß, dieser hat nämlich eine Öffnung wodurch sich die Kabel legen lassen.

LIEFERUMFANG: (+)
Der Monitor kam gut verpackt an und löblich mit vielen Kabeln dabei. So wurde neben einem Stromkabel auch ein Audio-Kabel, ein HDMI-Kabel und ein DisplayPort-Kabel mitgeliefert.

FUß/STAND: (neutral)
Der Monitor lässt sich neigen und steht auch relativ stabil, jediglich wackelt er minimal, wenn man beispielsweise etwas auf den Tisch stellt.
Er ist nicht höhenverstellbar was man aber zu dem Preis auch nicht erwarten kann.
Der Monitor lässt sich optional auch per VESA an die Wand montieren (Halterung nicht dabei).

SOUND: (neutral)
Klar dafür wurde der Monitor nicht gebaut, aber immerhin hat der Monitor Lautsprecher, die meisten Monitore haben gar keine verbauten Lautsprecher. Der Sound ist naja, für kurze Clips ausreichend aber günstige externe Lautsprecher sind schon um vielfaches besser.

BILD: (+)
Das Bild ist anfangs neutral eingestellt. Da ich selbst aber ein kontrastreiches Bild bevorzuge habe ich ihn so umgestellt. Und hier kann man sehr viel umstellen! Beispielsweise die Helligkeit, den Kontrast, Gamma und LowBlueLight-Stärke (reduziertes Blaulicht = besser für die Augen).

Außerdem kann man mehrere Spielemodi aktivieren und sogar seine eigenen Einstellungen als Modus speichern und später wieder aktivieren.
Generell gibt es bereits vorinstallierte Modi für beispielswiese Shooter oder Rennspiele.

Und wo wir grad bei Spielen sind, dafür ist der Monitor perfekt geeignet, dadurch dass er 75 Hz Bildfrequenz besitzt ist alles etwas flüssiger als mit den meisten anderen Monitoren in der Preisklasse (meistens 60 Hz). Dasselbe gilt für AMD FreeSync wer eine AMD Grafikarte hat profitiert nochmal extra. Ich habe allerdings eine von Nvidia und konnte das Feature daher nicht testen.

Bei Filmen ist das Bild ebenfalls klasse mit den kontrastreichen Einstellungen.

Bei der Bildbearbeitung ist der Monitor auch zu gebrauchen, allerdings ist er klar für Gaming gemacht worden.Wer allerdings ab und zu mal ein paar Bilder bearbeitet, der wird den Monitor dafür gebrauchen können. Für Bildbearbeitung eignen sich andere Display-Typen wie IPS zum Beispiel besser, dort sind die Reaktionszeiten allerdings höher.

MENÜSTEURUNG: (neutral)
Das Menü an sich ist wie bereits erwähnt vielseitig und hat viele Einstellungsmöglichkeiten.
Die Steurung ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Es gibt nämlich nur einen Knopf hinten der sich in alle Richtungen und eindrücken lässt. Nach kurzer Zeit hat man den Dreh aber aus. Jediglich einen zusätzlichen Aus-Schalter gewünscht, weil hier muss man um den Monitor auszuschalten den Knopf für ein paar Sekunden eindrücken.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN: (+)
Positiv zu erwähnen sind die vielen Anschlüsse. Der Monitor hat 2 HDMI Anschlüsse, einen Displayport-Anschluss, einen VGA-Anschluss und einen Klinken-Eingang und Ausgang. So kann man die internen Lautsprecher auch benutzen wenn man den Monitor per VGA anschließt (VGA überträgt keine Audio-Signale). Alternativ kann man seine Lautsprecher auch am Monitor anschließen, und diese wenn man seine PlayStation 4 anschließt auch nutzen.

FAZIT:
Für den Preis lässt sich am Monitor nicht meckern! Kaum ein Monitor hat zu dem Preis 75 Hz und AMD FreeSyn und genauso wie dieser keinen richtigen Nachteil. Ich kann den Monitor vollkommen weiter empfehlen.
Ich konnte den Gaming-Monitor AOC G2590VXQ nun eine seit knapp zwei Wochen testen und kann vorwegnehmen, dass dieser Monitor mich positiv überrascht hat.

Im Lieferumfang enthalten, waren neben dem Monitor, seinem Standfuß und einem Netzkabel: ein Displayport-Kabel, ein HDMI-Kabel, ein 3,5mm-Klinken-Audiokabel sowie eine CD mit der Bedienungsanleitung und den Treibern zum Monitor.

Der Zusammenbau des Monitors an den Standfuß war sehr einfach. Auf dem Standfuß aufgebaut, lässt sich jedoch lediglich der Neigungswinkel einstellen, für einen geeigneten Blickwinkel auf den Monitor.

Für die Bildübertragung befinden sich auf der Rückseite ein VGA-, zwei HDMI- und ein Displayport-Anschluss. Weiterhin gibt es noch einen 3,5mm-Klinken-Anschluss.
Außerdem befinden sich auf der Rückseite die integrierten Lautsprecher (, welche wie bei jedem Monitor keinen guten Klang haben und lieber durch externe Lautsprecher ergänzt werden sollten) und ein kleiner Joystick für das Bildschirm-Menü.

Nach dem ersten Anschließen, musste ich zunächst ein paar Einstellungen machen, um den schwarzen Rand zu minimieren und auch die Bildwiederholungsrate von 75Hz zu nutzen. Diese waren schnell erledigt, sodass ich mich an die Einstellungen der Farbwiedergabe machen konnte. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten bei denen jeder Nutzer selbst schauen muss, wofür er den Monitor nutzt.
Ich habe primär Office-Anwendungen genutzt, welche mit diesem Monitor standardmäßig einfach zu machen sind. Weiterhin habe ich hiermit auch PC-Games gespielt. Hierbei macht der AOC G2590VXQ eine souveräne Figur für einen Einsteiger Monitor. Ich nutze als Grafikkarte eine NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 6GB Speicher und auf dem G2590VXQ kann problemlos in Full-HD gezockt werden. Durch die verschiedenen Farbmodi kann man an den Bildeinstellungen immer noch Veränderungen vornehmen, sodass ich vorwiegend im Modus "FPS" gamen konnte, was ein realistisches Bild vermittelte.

Da ich auch gerne im Bereich der Kartographie arbeite, habe ich das Programm ArcGIS genutzt um die ein oder andere Karte zu erstellen. Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Farbdarstellung für den Druck nicht wirklich geeignet ist. Die Farben auf der ausgedruckten Karte entsprechen nicht denen, wie sie auf dem Monitor dargestellt werden, weshalb ich dazu rate diesen Bildschirm nicht für die Erstellung von Druckprodukten zu verwenden.

Die Verarbeitungsqualität des Monitors ist wirklich in Ordnung, wobei man sagen muss, dass der Plastikstandfuß dafür sorgt, dass der Monitor bei leichten Stößen gegen den Tisch etwas stark wackelt. Im Normalgebrauch fällt dies allerdings nicht auf.
Ich persönlich finde den Joystick auf der Rückseite schade, da dieser zum An-/Ausschalten und für das Menü benötigt wird, man aber erst ertasten muss, wo sich dieser befindet. Selbst nach den knapp zwei Wochen treffe ich diesen beim Hintergreifen nicht auf Anhieb. Weiterhin muss der Monitor festgehalten werden, sobald man den Joystick drücken möchte, da der Stand durch den leichten Plastikstandfuß nicht hält.
Positiv hingegen finde ich den sehr minimalen Rand des Monitors. Dieser beträgt an den Seiten und oben je ca. 6mm und geht nahezu plan nach außen über. Bei schrägem Betrachten ergibt dies also eine glatte Fläche, was ich sehr schön finde. Zudem ist der Monitor matt, wodurch Lichtreflexionen verhindert werden.

Insgesamt kann ich den AOC G2590VXQ als Einsteiger Gaming-Monitor weiterempfehlen. Ich konnte durch meine NVIDIA Grafikkarte zwar die Funktion FreeSync nicht nutzen, doch ich denke, gerade wenn man eine Grafikkarte besitzt, welche diese Funktion unterstützt, enttäuscht einen dieser Monitor keinesfalls. Zum Gelegenheits-Gamen und für tägliche Aufgaben ist dieser Monitor bestens geeignet.
Ich konnte den AOC G2590VXQ nun zwei Wochen testen. Hier mein weitestgehend positives fazit

Lieferumfang: Bei der Lieferung sind alle notwendigen Kabel und Zubehörteile enthalten, die man für einen standardgemäßen Gebrauch benötigt. HDMI-, Audio-, Netz- und DisplayPort-Kabel, sowie die TreiberCD.

Design und Material:
Beim auspacken des Monitors fällt das schöne abgerundete Design aus, das sich auf das notwendige beschränkt. Die Anschlüsse, welche übrigens in ausreichender Zahl vorhanden sind, weisen eine gute Anordnung auf und es wird die Möglichkeit des Kabelmanagements ermöglicht. Doch beim Material und der Standfestigkeit müssen Abzüge gemacht werden. Hier zeigt sich ein deutliches Wackeln des Monitors sowie ein teilweise weicher Kunststoff. Hier sollte man eine feste Tischkonstruktion vorweisen können.

Einstellungen:
Bezüglich der Ausrichtung des Monitors beschränkt sich AOC hier auf ein Minmum. Die normale Neigung nach vorne und hinten ist möglich. Eine Höheneinstellung oder gar eine Ausrichtung im Hochformat ist nicht möglich.
Die Menüeinstellungen können über einen kleinen "Joystick" auf der Rückseite gesteuert werden. Das ist gewöhnungsbedürftig und nur bedingt nachvollziehbar, funktioniert dennoch ausreichend. Im Menü sind das die gängigen Einstellungen vornehmbar und es gibt mehrere Voreinstellungsmodi, die meiner Meinung nach gut abgestimmt sind und sich vor allem auf den Bereich Gaming beziehen.

Farben und Reaktionszeit
Der Monitor gibt im Einsatz eine gute Performance. Farben werden korrekt dargestellt, wenn auch etwas zu schwach. Kontrast und Reaktionsgeschwindigkeiten lassen für den Alltagsgebrauch keine Fragen offen, werden einen Profianwender in der Bild- und Videobearbeitung jedoch nicht vollumfänglich zufriedenstellen können.
Durch das matte Design kann auch bei Sonneneinstrahlung gearbeitet werden, jedoch ist die Blickwinkelstabilität ziemlich schwach. Der Vollständigkeit halber seien die Lautsprecher im Monitor zu erwähnen, die jedoch wie so ziemlich alle ihrer Verwandten keinen Ersatz für externe Lautsprecher darstellen können auf Grund der blechernen und schwachen Tonwiedergabe. Hinsichtlich der Reaktionszeit ist der Monitor absolut für das Gaming geeignet. 75HZ-Rate, 1ms Reaktionszeit - hier sind keine Schwächen oder Einschränkungen festzustellen

Pro:
Gaming-geeignete Reaktionszeit
Schickes Design
Funktionales Design, das keine Wünsche offen lässt

Contra:
Schwache Farbwiedergabe
Billiges Plastikmaterial dem die Stabilität fehlt

Fazit:
Möchte man den Monitor für Gaming und Alltagsanwendungen verwenden, wird man insbesondere auf Grund des guten Preis-/Leistungsverhältnisses zufrieden sein. Profianwender im Bereich Bild- und Videobearbeitung sollten hier jedoch ein paar Euro mehr ausgeben und ein anderes Modell aussuchen, da die Farben nicht ausreichend dargestellt werden.

Bitte teile deine Meinung zu diesem Produkt.

Bewertung abgeben